ASA

Acrylnitril-Styrol-Acrylester (ASA) ist ein schlagzähes Terpolymer. Es hat ähnliche Eigenschaften wie ABS, ist jedoch witterungsbeständiger.

Bei der Konfektionierung werden für die jeweilige Anwendung geeignete Additive in die Kunststoffmatrix eingearbeitet. Hier sind insbesondere UV-Stabilisatoren, Antioxidantien und Gleitmittel zu nennen.

Charakteristische Eigenschaften:

ASA bildet hochwertige, glänzende und kratzfeste Oberflächen. Es kann auch transparent eingestellt werden. Durch Zusatz von Mattierungsmitteln oder Erzeugung größerer Acrylesterphasen können matte Oberflächen erreicht werden.

Die sehr gute chemische Beständigkeit ist aufgrund der höheren Polarität der Acrylesterkomponente im Vergleich zur Polybutadienkomponente bei ABS zu erklären. ASA zeigt eine sehr gute Beständigkeit gegenüber wässrigen Medien inkl. verdünnter Säuren/Alkalien sowie Waschlaugen und eine gute gegenüber Ölen/Fetten, Alkoholen und aliphatischen Kohlenwasserstoffen.

Einsatzbereiche:

ASA kommt insbesondere bei witterungsbeständigen Bauteilen im Außenbereich, als auch für hochwärmebeanspruchte  elektrische Geräte wie z. B. Kaffeemaschinen oder Staubsaugergehäusen zum Einsatz. Auch im Sport- und Freizeitbereich sowie bei Automobil-Exterieur-Anbauteilen hat sich ASA langjährig bewährt.

SAN

Styrol-Acrylnitril (SAN) ist ein Copolymer, welches aus Styrol und Acrylnitril hergestellt wird. SAN weist ähnliche Eigenschaften wie Polystyrol auf und ist transparent und  relativ steif. Eine typische Zusammensetzung besteht zu 70 % aus Styrol- und zu 30 % aus Acrylnitrilanteilen.  SAN weist eine höhere Festigkeit, thermische Beständigkeit und Kratzbeständigkeit als Polystyrol auf und ist chemisch resistenter.

Charakteristische Eigenschaften:

transparente und transluzente Typen erhätllich

gute chemische Beständigkeit

kratzbeständig

thermisch beständig

relativ geringe Wasseraufnahme

Einsatzbereiche:

Verglasung für Industrietore, Sektionaltore & Duschkabinenwände

Küchenbedarf (Salatschüssel und -besteck, Messbecher, Teile für Küchenmaschinen)

Kühlschrankeinlagen

Compoundierung

ABS

Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) ist ein synthetisches Terpolymer (Terpolymer sind Copolymere aus drei Monomerarten, die in statistischer Verteilung im linearen Makromolekül angeordnet sind). aus den drei unterschiedlichen Monomerarten Acrylnitril, Butadien und Styrol und gehört zu den amorphen Thermoplasten.

ABS wird großtechnisch durch Pfropfpolymerisation hergestellt, es kann aber auch durch Blenden (Vermischen) der fertigen Polymere erfolgen.

Charakteristische Eigenschaften:

gute chemische Beständigkeit

gute Schalldämpfung sowohl mechanisch als auch akustisch

hohe Schlag- und Kerbschlagfestigkeit

gut geeignet für die Einfärbung mit allen Farben

galvanisierbar

relativ geringe Wasseraufnahme

Einsatzbereiche:

Spielzeug- und Haushaltswarenindustrie, Automobil, Sanitäranwendungen, Compoundierung.

PE 80/100

Polyethylen (HD-PE) ist ein kostengünstiger thermoplastischer Kunststoff , der sich unter anderem durch eine gute UV-Beständigkeit , physiologische Unbedenklichkeit und gute chemische Widerstandsfähigkeit auszeichnet. Der einfache molekulare Aufbau ermöglicht ein unkompliziertes Recycling.

PE wird im Kunststoffrohrleitungsbau in Festigkeitsklassen gemäß ISO 9080 eingestuft (PE 80, PE 100). PE 100-Materialien werden durch ein modifiziertes Polymerisationsverfahren (bimodaler Hostalen Prozess) hergestellt, wodurch diese eine geänderte Molmassenverteilung aufweisen. Hierdurch werden eine höhere Dichte und auch verbesserte mechanische Eigenschaften, wie erhöhte Steifigkeit und Härte erreicht. Natürlich sind unsere Typen für wasserführende Rohre  nach ISO 4427 und EN 12201 für den Trinkwassereinsatz klassifiziert und geprüft.

Letztlich verfügen wir über chlorresistente Typen, welche den oxidativen Abbau hemmen und somit eine längere Lebensdauer aufweisen.

Charakteristische Eigenschaften:

Physiologisch unbedenklich (trinkwassertauglich), witterungs- und UV-resistent, temperaturbeständig von – 40°C bis +50°C, gute chemische Widerstandsfähigkeit, sehr gute Abrasionsbeständigkeit.  Extrusion langer, flexibler Rohrabschnitte mit leckfreien Verbindungen sind durch die gute Verschweißbarkeit von PE gewährleistet.

Einsatzbereiche:

Gas & Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, Kühl- und Brauchleitungen, Produktionsleitungen und Industrierohrleitungen

UHMWPE

Ultra-Hochmolekulares Polyethylen

UHMW-PE sind PE Typen mit Molekulargewichten ab 1 Mio. g/mol bis zu 10 Mio. g/mol. Standard-Typen werden im Bereich von 3 – 5 Mio. g/mol eingesetzt. Mit zunehmendem Molekulargewicht verbessern sich insbesondere die Verschleißfestigkeit und Schlagzähigkeit.

PE-UHMW zeigt das ausgewogenste Eigenschaftsbild aller Polyethylene und bietet eine sehr gute Schlagzähigkeit auch bei Temperaturen bis minus 200°C.

Charakteristische Eigenschaften:

beste Verschleißfestigkeit aller technischen Kunststoffe, bei Raumtemperatur, sehr geringe Gleitreibungskoeffizienten,

beste Gleiteigenschaften, sehr gute Spannungsrissbeständigkeit, Geräuschdämpfung, UV-Beständigkeit.

Einsatzbereiche:

Schutzvorrichtungen, Auskleidungstechnik, Allgemeiner Maschinenbau, Fördertechnik, Medizintechnik, Schutzkleidung, Sport & Freizeitbedarf.

Verarbeitung:

Aufgrund des hohen Molekulargewichts steigt auch die Materialviskosität, so dass sich PE-UHMW in der Regel nur im RAM-Extrusionsverfahren und Press-Sinterverfahren verarbeiten lassen. Halbzeuge zur weiteren spangebenden Bearbeitung können somit sehr spannungsarm hergestellt werden. Mit unserem Partner IRPC entwickeln wir aktuell eine UHMWPE Granulat Type, welchen sich für die Spritzgussverarbeitung eignet.