TPE (Thermoplastische Elastomere)

Zunächst zu den Bezeichnungen nach ISO 18064 (kursiv):

  • TPE-O oder TPO = Thermoplastische Elastomere auf Olefinbasis, vorwiegend EPDM/PP
  • TPE-U oder TPU = Thermoplastische Elastomere auf Urethanbasis
  • TPE-V oder TPV = Vernetzte thermoplastische Elastomere auf Olefinbasis, vorwiegend EPDM/PP
  • TPE-E oder TPC = Thermoplastische Polyesterelastomere / Thermoplastische Co-Polyester
  • TPE-S oder TPS = Styrol-Blockcopolymere (SBS, SEBS, SEPS, SEEPS und MBS)
  • TPE-A oder TPA = Thermoplastische Co-Polyamide

Thermoplastische Polyester-Elastomere bieten die Flexibilität von Kautschuk, die Festigkeit von Kunststoff und die Verarbeitbarkeit von Thermoplasten. Es gibt hitzestabilisierte und flammhemmende Materialien.

TPE eignet sich ideal für Teile, die über ausgezeichnete Biegewechseleigenschaften und einen weiten Einsatztemperaturbereich verfügen müssen. Es besitzt eine gute Schnitt- und Weiterreißfestigkeit und widersteht Kriechdehnung und Abrieb. Es bietet Festigkeit und Steifigkeit sowie hervorragende Robustheit, während es gegenüber Kohlenwasserstoffen und vielen weiteren Flüssigkeiten beständig ist.

Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Produkten erhalten möchten, schreiben Sie uns…


Anrede/Titel:
Vor-/Nachname: **
Firma:
Straße/Nr.:
PLZ/Ort:
Email: *
Ihre Nachricht an uns:
*
Zum Schutz vor unerwünschter Werbung geben Sie bitte die drei Zeichen aus der folgenden Grafik in das danebenstehende Textfeld ein:
captcha*



*Pflichtfelder
bg